Ich freue mich schon auf Deine Information!

Ihr Moderator ist Axel Bretschneider




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 118 | Aktuell: 111 - 102Neuer Eintrag
 
111


Name:
Armin Laschet (armin.laschet@stk.nrw.de)
Datum:Mi 16 Aug 2017 16:48:07 CEST
Betreff:Einragung des Ministerpräsidenten
 

Liebe Hedemer Bürgerinnen und Bürger,
der ostwestfälische Kabarettist Ernst Grosche soll einmal gesagt haben: „In Ostwestfalen kann man unbehelligt vor sich hinleben.“ Wer sich die bewegte Geschichte Hedems anschaut, mag das kaum glauben. Denn die Hedemer lebten und leben keineswegs nur vor sich hin, sondern sorgen mit großem Engagement dafür, dass Ihre Heimat Hedem lebenswert bleibt.

Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Ihnen dies auch in Zukunft gelingt.

Ihr

Armin Laschet

Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen

 
 
110


Name:
Axel Bretschneider (axel1@hedem.de)
Datum:Fr 12 Mai 2017 10:18:32 CEST
Betreff:Besucherzähler
 

Am 10.05.17 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 32.000 gesprungen.

 
 
109


Name:
Anne (a_greuel@hotmail.de)
Datum:Mo 06 Feb 2017 20:26:21 CET
Betreff:Reisen
 

Lieber Axel,
vielen Dank für die tolle Woche in Südtirol, deine Witze, deine Tipps und die wunderbaren Geschichten aus deinem Leben, die uns jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben :)
Du bist ein ganz besonderer Mensch und es war mir eine große, dich kennenlernen zu dürfen!
Hoffentlich bis nächstes Jahr und alles Liebe und Gute!
Anne

 
 
108


Name:
Dietrich Horstmann (ahnen @dihorst.de)
Datum:Di 17 Jan 2017 13:04:08 CET
Betreff:Lehrerin 1946-1947 in Hedem
 

Ich bin 1946 in die Schule in Hedem mit noch einem Mädchen aus Hedem in die erste Klasse gekommen. Die Lehrerin war eine Berufsanfängerin, die neben dem Lehrer Grummert , einem Urgestein als Lehrer, gerade angefangen hatte. Der Zuzug der Flüchtline (!) machte sie notwendig. Wie hieß sie ? Sie lebt sicher nicht mehr. Wer war meine Mitschülerin? Sie muß 77 Jahre alt sein, wie ich heute...Gibt es alte Schulakten ?

Dietrich Horstmann, Pfarrer i.R.
Kothenstr. 17
47269 Duisburg

 
 
107


Name:
Axel Bretschneider (axel1@hedem.de)
Datum:Fr 07 Okt 2016 17:50:37 CEST
Betreff:Zähler
 

Am 07.10.16 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 31.000 gesprungen.

 
 
106


Name:
Axel Bretschneider (axel1@hedem.de)
Datum:Do 07 Apr 2016 13:52:19 CEST
Betreff:Besucherzähler
 

Am 07.04.16 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 30.000 gesprungen.

 
 
105


Name:
Axel Bretschneider (axel@hedem.de)
Datum:Fr 23 Okt 2015 09:43:10 CEST
Betreff:Besucherzähler
 

Am 23.10.15 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 29.000 gesprungen.

 
 
104


Name:
Axel Bretschneider (axel@hedem.de)
Datum:Sa 27 Jun 2015 23:54:33 CEST
Betreff:Besucherzähler
 

Am 27.06.15 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 28.000 gesprungen.

 
 
103


Name:
Axel Bretschneider (axel@hedem.de)
Datum:Mo 23 Feb 2015 08:48:24 CET
Betreff:Besucherzähler
 

Am 22.02.15 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 27.000 gesprungen.

 
 
102


Name:
Frank Tappe (franktappe@online.de)
Datum:Mi 03 Dez 2014 22:43:27 CET
Betreff:Ahnenforschung
 

Hallo Herr Bretschneider. Vielen Dank für Ihre Homepage - sie ist eine absolute Bereicherung für jeden Heimatforscher. Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Frank Tappe, geboren am 27. Juli 1966 in Rahden und in der Kind und Jugendzeit wohnhaft in Gestringen. Meine Eltern wohnen noch heute dort. Bin seit 30 Jahren der Familienforschung verfallen. Auslöser war meine Mutter, da sie aus Ostpreußen kommt. Seit ca. 5 Jahren arbeite ich die Linie meines Vaters aus und da begann für alle die große Überraschung. Der äteste Eintrag ist vom 7. Oktober 1788. Margarete Luise Blomenkamps (Bei Hedem Nr. 24) heiratet Herman Henrich Tappe. Sie bewohnen das Heuerlingshaus bei Hedem Nr. 3. Dies steht heute nicht mehr und gehörte zu Glauert.Sie hatten zusammen mind. 6 Kinder. Eines der Kinder war Johann Friedrich Tappe (* 14.03.1795, bei Hedem Nr. 3) er heiratete am 30.04.1818 Dorothea Wilhelmine Henriette Holle (*08.09.1796 Hedem Nr. 45. Sie hatten mind. 8 Kinder. Eines der war Christian Friedrich Wilhelm Heinrich Tappe (*27.11.1838 bei Hedem Nr. 15. Er heiratete am 15.12.1865 Marie Luise Dorothee Köster aus Gehlenbeck. Sie hatten mind. 6 Kinder und wohnten Hedem Nr. 27, dann nur 29 bis sie ca. 1878 nach Gehlenbeck umzogen. Heute lebt in Hedem Herr Hartmut Tappe (Frisör. Habe ihn auch schon mal besucht leider konnte ich noch keine Verwandtschaft herstellen und habe auch nichts mehr von ihm gehört. Wie sie sehen haben auch einige meiner Vorfahren ca. 100 Jahre in Hedem gelebt und vielleicht leben auch noch heute welche dort. Haben sie eine alte Flurkarte von Hedem? Habe schon mal mit dem Katasteramt in Minden Kontakt aufgenommen. Dort gibt es noch welche - glaube so ca. ab 1820. Diese Karten sollen in nächster Zeit an das Landesarchiv in Bielefeld übergeben werden. Vielleicht kann man an Hand dieser alten Karten und ihrer super Auflistung ihre Hausnummern eine klasse Übersicht von Hedem aus alter Zeit zaubern? So ich denke das reicht erst einmal. Wünsche ihnen weiterhin viel Spaß und hören von einenander.

Liebe Grüße aus Goslar Frank Tappe

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite