Ich freue mich schon auf Deine Information!

Ihr Moderator ist Axel Bretschneider




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 118 | Aktuell: 91 - 82Neuer Eintrag
 
91


Name:
Yossy (b.guilloteau@eesi.eu)
Datum:Sa 21 Sep 2013 04:38:43 CEST
Betreff:Pfadfinderhaus
 

Liebe befreundete Pfadfinder!
Leider muß unser Pfadfinderstamm vor zwei Jahren sein Pfadfinderhaus wegen Eigenbedarfes räumen und hat zur Zeit nur provisorische Räume.Der Mietvertrag für die prov. Räume läuft zum Ende des Jahres aus. Nun ist in Vorbereitung ein eigenes Heim auf einem städtischen Grundstück zu erbauen. Die Kosten hierfür werden auf ca. 60000 € kalkuliert. Nun werben wir für die verschiedensten Kanäle um Zuschüsse.Wir haben uns bei der Ing Diba um 1000 Euro beworben. Dazu brauchen wir Eure Hilfe. Kostet Euch nix außer 5 Minuten Zeit. Votet für uns. Das geht so um für unseren Verein stimmen zu können, gehe auf folgenden Link: Unter dem Reiter Abstimmen könnt Ihr den Verein suchen. Einfach bei Name das Wort Barmstedt eingeben, dann findet ihr unseren Verein. Den Verein dann anklicken und im nächsten Fenster auf Code anfordern klicken. Dann Handynummer eingeben und Ihr bekommt per sms drei Abstimmcodes. Einen davon dann in das vorgesehene Feld eingeben und auf Abstimmen klicken. Das Ganze dann mit den anderen beiden Codes wiederholen. Derzeit stehen wir auf Platz 377. Wir müssen unter die ersten 250 kommen und dort bis zum 06.11. bleiben, damit wir 1000€ bekommen. Also Codes anfordern und bitte weitersagen!!!! Danke hampi von dem Stamm „ Weidfe Rose“

 
 
90


Name:
Karl Heinz Wagner (charlywg28@gmail.com)
Datum:Do 12 Sep 2013 10:36:39 CEST
Betreff:Wehrdienst
 

Ich war noch nie in Hedem, würde aber gerne mal kommen.Vor 43 Jahren habe ich in den Wehrdienst mit einem Hedemer gemacht. Ich würde diesen mal gerne kontaktieren.Damals hat er mir als Adresse an gegeben Hedem Nr.1.Sein Name ist Rahe. Wenn dies jemand lesen sollte und den Betreffenden kennt, würde ich mich freuen wenn er mir kurz schreiben würde.
Vielen Dank schon jetzt.
Mit freundlichen Grüßen

Karl-Heinz Wagener

 
 
89


Name:
Axel Bretschneider (axel@hedem.de)
Datum:Do 09 Mai 2013 10:30:12 CEST
Betreff:Besucherzähler
 

Am 08.05.13 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 22.000 gesprungen.

 
 
88


Name:
Axel Bretschneider (axel@hedem.de)
Datum:Mi 12 Dez 2012 12:39:36 CET
Betreff:Besucherzähler
 

Am 12.12.12 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 21.000 gesprungen.

 
 
87


Name:
Norbert Roeser (norbert.roeser@web.de)
Datum:Mi 03 Okt 2012 09:58:03 CEST
Betreff:Glauert
 

Hallo Herr Bretschneider,

durch Zufall bin ich auf Ihre interessante und umfangreiche Internetseite gestoßen.

Da ich mich mit Familienforschung beschäftige, habe ich bei der Suche nach Glauert Ihren Vermerk gefunden, dass ein Johann Glauert aus Hedem am 08.02.1610 als Zeuge vor Gericht ausgesagt hat. Haben Sie einen Hinweis auf die Quelle dieser Zeugenaussage?

Laut “westfälischer heimatbund“ … hatte Lashorst im Jahre 1759 nur 29 Hofstätten: (1) Meier, (2) Glauert, … Dieser Hof muss 1822 noch bestanden haben, da im “Amtsblatt der Königl. Reg. zu Minden, Ausgabe 4. März 1824“ von „“Col. Glauert Nr. 2 zu Lashorst [am]10.12.1822“ ein Brandschaden aufgeführt ist.

Im “Findbuch (A 201 Minden-Ravensberg, Regierung (1557, 1591) 1677 - 1693)“ sind “… für die Frau von Oer zu Nottbeck mit den Hadewigschen Lehnstücken: Hof zu Hahlen, Hennings-Hof zu Hedem, drei Höfe Clawerts (Glauert), …“ aufgeführt.

Warum mich das alles so interessiert?
Mein Urgroßvater Friedrich Glauert wurde am 11.05.1831 in Lashorst geboren und zog irgendwann nach Buer (bei Gelsenkirchen), wo er 1897 starb, und ich war während des Krieges auf Schloß Hüffe evakuiert.

Daher interessiert es mich, ob Sie Geschichts- bzw. Familienforscher im Raum Pr.-Oldendorf kennen, die Informationen über Glauert haben und mit denen ich Kontakt aufnehmen könnte?

Besonderes Interesse habe ich natürlich an Angaben zum Foto “Hochzeit Glauert“

Für eine kurze e-mail wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichem Gruß

N. Röser


PS. der älteste Glauert in meiner Datenbank ist Ludeke Glauwert jun., der 1462 mit Subdiakon Sprinkmann und weiteren 11 Bauern aus Blasheim exkommuniziert wurde.

 
 
86


Name:
Axel Bretschneider (axel@hedem.de)
Datum:Do 26 Jul 2012 17:03:18 CEST
Betreff:Besucherzähler
 

Am 25.07.12 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 20.000 gesprungen.

 
 
85


Name:
Gerhard Lohmeyer (g-lohmeyer@foni.net)
Datum:Sa 12 Mai 2012 09:50:26 CEST
Betreff:Ahnenforschung
 

Hallo Herr Bretschneider,

bei der Suche nach meinen Vorfahren bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Zu meiner Überraschung sah ich, dass "ein Lohmeyer aus Getmold" zu Ihren Vorfahren gehört. Ich vermute, daß er aus dem Haus Lohmeyer nördlich des Kanals bei Piepersheide herkommt. Später hat da ein Ernst Lohmeyer gewohnt, der wohl im Krieg seine Nase "verloren" hat. Allerdings gibt es in dem Haus keine Lohmeyer-Nachkommen.

Meine Urgroßeltern (Lohmeyer) hatten meiner Oma mal erzählt, dass Ihre Bretschneider-Lohmeyer Vorfahren wohl aus meinem Elternhaus abstammen. Dies muss allerdings schon vor sehr langer Zeit gewesen sein. Bisher bin ich leider noch nicht auf die richtige Spur gekommen. Vielleicht haben Sie ja noch ein paar Hinweise, die ins 19. Jahrhundert zurückgehen.

Vielen Dank schon mal im Voraus
Gerhard Lohmeyer

 
 
84


Name:
Axel Bretschneider (axel@hedem.de)
Datum:Fr 09 Mär 2012 13:29:06 CET
Betreff:Besucherzähler
 

Am 09.03.12 ist der Besucherzähler unserer Internetseite auf 19.000 gesprungen.

 
 
83


Name:
Anne und Daniel Kuschinski (anne-kuschinski@t-online.de)
Datum:So 25 Dez 2011 22:22:18 CET
Betreff:Liebe Grüße von den ehemaligen Nachbarn
 

Hallo Axel, wir haben uns deine wundervollen Urlaubsbilder angesehen. Du hast wahrscheinlich sehr viel erlebt. Ganz liebe Grüße nach Hedem. Anne und Daniel

 
 
82


Name:
Jürgen Strohsal (strohsal@t-online.de)
Datum:So 18 Dez 2011 20:29:35 CET
Betreff:Familie Schloen
 

Guten Tag Herr Bretschneider,

vielen Dank für die schnelel Reaktion
ich bin mit dieser Familie von Schalon gen. Gehlen an einem Totenpunkt
angekommen.
Ohne Zweifel stammt diese aus Westfalen. Da der Gesuchte und dessen Vater
in dänischen Diensten standen, habe ich natürlich auch schon im Reichsarchiv
Kopenhagen versucht, bisher ohne Erfolg. Manchmal ergibt sich aus den Akten
ein Hinweis über den Verbleib der Gesuchten. Welche Archive haben Sie Vorort
bemüht, hat es Zweck sich an die westfälische Genealogen Liste zu wenden ?

Gruss J Strohsal

 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite